Inklusion geht alle an

Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert eine barrierefreie Gesellschaft in der Inklusion zur Realität wird. Barrierefreiheit bedeutet aber nicht nur, dass Menschen mit Behinderung z. B. Verkehrsmittel oder Informationsquellen ohne Erschwernisse und fremde Hilfe nutzen können.

Sondern es muss auch heißen, dass die Barriere in uns beim Umgang mit Menschen, die anders sind, fällt.

 

Daher sollten schon unsere Kinder auf kindgerechte Art und Weise für das Thema sensibilisiert werden. Durch das spielerische Kennenlernen der Behinderungen über die Puppen, Dialoge mit den Puppen und Schilderungen deren Problemen wird ein Zugang hergestellt. Ergänzt wird das ganze durch passendes Material zum Spielen und Anschauen z. B. Bücher in Brailleschrift.

 

 

 

Der Lernkoffer Inklusion kann von Kindergärten und Schulen in Stadt und Landkreis Rosenheim für 3 - 4 Wochen kostenlos ausgeliehen werden.

 

Eine Einführung des Koffers durch Gerti Ksellmann direkt in der Kindergruppe/ Klasse hat sich gut bewährt und wird empfohlen (kostenpflichtig). Dauer pro Durchgang und Gruppe ca. 45 Minuten.

 

Alternativ kann die Einführung des Inklusionskoffers auch für das Team vor Ort oder online erfolgen.

Dauer ca. 1,5 Stunden/kostenpflichtig.

 

Einen kleinen Einblick bekommt man hier:

Inklusionskoffer

 

Buchung der Einführung und Reservierung des Koffers bitte direkt bei mir:

Tel: 08034/707254

Email: gerti@gertis-maerchenkiste.de

 

Sachgeber des Inklusionskoffers ist das Landratsamt Rosenheim, Fachstelle Inklusion
 

 

 

Neu:

Die Einführung und das Kennenlernen des Integrationskoffers ist jetzt auch Online möglich.

Dauer ca. 2 Stunden.